Zwingen und Spanner kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

In der Holzbearbeitung werden die unterschiedlichsten Arbeiten ausgeführt und dafür immer wieder Spanner und Zwingen gebraucht. Teilweise sind sich diese sehr ähnlich, es gibt aber auch große Unterschiede.

Zwingen: Arten und Verwendung 

Egal, ob Sie etwas verleimen oder befestigen wollen, Zwingen können für unterschiedliche Zwecke verwendet werden, zum Beispiel zum Verleimen, Spannen, aber auch um einen Anschlag auf einer Maschine festzuspannen. Die am häufigsten verwendeten Schraubzwingen sind Temperguss-Schraubzwingen. Sie sind kostengünstig und universell einsetzbar. Eine ebenso beliebte Form ist die Ganzstahl-Schraubzwinge. Temperguss- und Ganzstahl-Schraubzwinge sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und besitzen eine besonders hohe Spannkraft. Große Schraubzwingen werden auch Schraubknecht genannt. Im Möbelbau finden immer wieder Korpuszwingen und Flächenspanner Verwendung. Eine Sonderform der Zwingen ist die Sparrenzwinge, die vornehmlich im Zimmerhandwerk gebraucht wird. Für kleinteilige Arbeiten, für die nicht viel Kraft benötigt wird, bieten sich Einhandzwingen an. Für das Anleimen von Kanten aus Holz oder Kunststoff sind spezielle Kantenzwingen erhältlich.

Weitere Spanner

Neben den Zwingen werden für Holzarbeiten weitere Spanner eingesetzt. In Betrieben, die mit Türen oder großen Platten arbeiten, sind das die sogenannten Türspanner. Sie bestehen aus einer stabilen Schiene, der bewegliche Spannkopf wird mit einer Spindel angepresst. Eine kleine, aber praktische Art von Spanngerät sind die Federzwingen. Sie sind universell einsetzbar, zum Verleimen und Fixieren von kleinen Teilen ebenso wie im Haushalt und im Garten. Die letzte Kategorie der Spanngeräte sind die Gehrungsklammern. Sie wurden speziell für das Verleimen von kleineren Gehrungen entwickelt und sind ein lohnendes Zubehör bei der Herstellung von Tür- oder Bilderrahmen.

Hinweise zu den einzelnen Zwingen und Spanngeräten

Die Auswahl ist zwar sehr groß, jedoch lassen sich die meisten Spanner und Zwingen für mehrere Zwecke verwenden. Die Frage stellt sich also, ob Sie tatsächlich jedes Spanngerät besitzen müssen. Die Antwort lautet natürlich: Nein. Als Alternative zur Gehrungsklammer lassen sich beispielsweise Schraubzwingen verwenden, auch wenn diese ein wenig Können erfordern und der Arbeitsprozess länger dauert. Ob Sie lieber Temperguss-Schraubzwingen oder Ganzstahl-Schraubzwingen kaufen möchten, hängt teilweise von Ihren Vorlieben ab. Was allerdings nicht den eigenen Vorlieben unterliegt, ist die Qualität und der damit verbundene Preis. Schraubzwingen und anderes Spanngerät haben eine hohe Lebensdauer, wenn sie gut verarbeitet werden. Es lohnt sich also, für Werkstätten und den engagierten Heimwerker, zu einem teureren Produkt zu greifen, dass dann über Jahre oder sogar Jahrzehnte hinweg gut funktioniert.