Kantenhobel kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Die meisten Erzeugnisse aus Holz besitzen gerundete oder gefaste Kanten. Während sie heutzutage vornehmlich mit Maschinen gefräst werden, gehört es immer noch zum guten Ton unter den traditionsbewussten Holzwerkern, einen Kantenhobel zu verwenden.

Der Kantenhobel im Einsatz

Man kann ein wenig von einer Renaissance sprechen: Weg von den Maschinen, zurück zur Handarbeit. Gerade im kunsthandwerklichen oder nicht-kommerziellen Bereich ist dieser Gedanke weit verbreitet. Schließlich geht es nicht nur darum, möglichst schnell ein Möbelstück herzustellen, auch der Arbeitsprozess spielt eine Rolle. Und der ist nun einmal viel intensiver, wenn die einzelnen Arbeitsschritte von Hand durchgeführt werden. Bei der Arbeit mit Maschinen kommt zudem die Lärmbelastung hinzu, die natürlich wegfällt, wenn man auf sie verzichtet. Dadurch wird das Arbeiten zu einem entspannenden, stillen Erlebnis, der Handwerker konzentriert sich viel mehr auf den eigentlichen Prozess, den das Werkstück in seiner Verwandlung vom Brett zum Endprodukt durchläuft. Der Kantenhobel wird für Radien an lange Kanten eingesetzt. Dabei entspricht jede Schneide einem bestimmten Radius. Kantenhobel besitzen meist keinen Hobelkörper, sie sind einfache Metallklingen mit mehreren entsprechenden Schneiden. Das heißt, jeder “Griff” kann bis zu zwei Schneiden besitzen. Diese Konstruktion macht es möglich, dass verschieden große Radien ohne großen Aufwand durch Messerwechseln hergestellt werden können. Radienhobel sind in der Regel als Set erhältlich, das die wichtigsten Radien beinhaltet. Somit ist es möglich, mit wenig Kostenaufwand einen Satz für alle gängigen Radien zu besorgen. Im Set sind oft passende Werkzeuge zum Schleifen der Schneiden enthalten. Somit ist es selbst für den unerfahreneren Handwerker leicht möglich, das Werkzeug immer scharf zu halten. Sonderformen des Kantenhobels sind solche für eine 45° Fase. Andere Kantenhobel sind dazu geeignet, überstehende Kunststoffkanten abzunehmen und zu brechen. Übrigens können auch Schabhobel – allerdings nur für größere Radien – eingesetzt werden.