Ziehmesser kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Ziehmesser gehören zu den speziellen Werkzeugen in der Bildhauerei. Sie besitzen zwei Griffe und eine gerade oder geschwungene dazwischenliegende Klinge. Mit dem Ziehmesser werden lange gerade oder konvex gewölbte Flächen in Faserrichtung geglättet.

Stubai Wagner-Reifmesser Mit Schneidenschutz 240 Mm, 336003
B007AUPTEA

Zum Angebot32,37€


Kirschen 4000-250 Zugmesser, gerade, mit 2 Holzheften 250 mm
B001EGI1QE

Zum Angebot27,90€


Kirschen 4002250 Zugmesser gebogen mit 2 Holzheften, 250 mm
B00DN7GGR8

Zum Angebot38,44€


Pfeil® Mini-Ziehmesser, gerade Klinge, Griff gerade
B00149FLS2

Zum Angebot35,60€


OCHSENKOPF OX 375-2250 Zugmesser, leicht, 225 mm
B0001K9JRE

Zum Angebot32,98€


Gränsfors® Ziehmesser, bogenförmig, nach oben gewölbte Klinge
B00149HGIK

Zum Angebot159,00€


OCHSENKOPF OX 375-2500 Zugmesser, leicht, 250 mm
B000UYTHWI

Zum Angebot32,98€


Zugmesser 255-280 mm Schäleisen Zieheisen Reifmesser Ziehhobel
B01M5AMSYN

Zum Angebot14,95€


Connex Zugmesser 250 mm, WAD225
B00KXXYCVM

Zum Angebot31,99€


OCHSENKOPF OX 370-2500 Zug-/Wagnermesser 250 mm
B000UYUK42

Zum Angebot35,99€


Zu den Eigenschaften von Holz

Jeder weiß, dass Holz Fasern besitzt, die in eine bestimmte Richtung verlaufen. Diese ist beim Schnitzen oder dem Bearbeiten mit dem Ziehmesser immer zu beachten. Denn arbeitet man mit dem Messer gegen die Faser, reißt das Holz ein, und diese Risse müssen wieder geglättet werden. Meist hat das zur Folge, dass die Form der Figur deshalb geringfügig verändert werden muss, weil es nötig ist, mehr Holz abzutragen, als eigentlich vorgesehen. Vor allem bei Arbeiten, die fast exakt parallel zu den Fasern verlaufen, ist also Vorsicht geboten. Nicht immer ist die Faserrichtung klar zu erkennen. Sollten Sie nicht sicher sein, ist es sinnvoll, zuerst wenig Material abzutragen, um zu prüfen, ob die Richtung stimmt. Bei sehr verwachsenem Holz (dazu gehören vor allem Obsthölzer), kann es auch sein, dass die Faserrichtung auf einer Fläche mehrmals wechselt.

Ziehmesser im Einsatz

Die Klinge zwischen den zwei Griffen eignet sich hervorragend, um lange gerade oder gewölbte Flächen zu glätten. Wie viel Material abgetragen wird, hängt zum einen von der Größe des Ziehmessers ab (es gibt verschiedene Größen), aber auch vom Druck, der auf die Holzoberfläche ausgeübt wird. Somit können sowohl Rindenreste und große Späne abgenommen werden, als auch feine Späne bei Korrekturarbeiten und der Endbearbeitung. Im Gegensatz zur typischen gekerbten Optik nach der Bearbeitung mit Hohleisen oder Schnitzmessern, weist die mit einem Ziehmesser bearbeitete Oberfläche lange gerade Schnittflächen auf. Sie kann so belassen, aber auch anschließend mit einem Hohleisen überschnitzt werden. Ziehmesser heißen deshalb Ziehmesser, weil man sie im Gegensatz zu anderen Schnitz- oder Bildhauerwerkzeugen beim Arbeiten zu sich hin zieht. Zur Information: Ziehmesser sind nicht mit den ähnlich klingenden Ziehklingen zu verwechseln.