Nuthobel kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Nuten finden sich in vielen Bereichen des Möbelbaus. Nuthobel gehören zu den speziellen Hobeln des Holzhandwerks. Nicht jeder Betrieb besitzt ein solches Werkzeug, denn dessen Funktion haben heute Maschinen übernommen. 

Nuthobel: Herstellen einer Nut von Hand

Eine Nut von Hand herzustellen, ist eine Sache, die gelernt sein will. Denn die Nut soll gerade sein, einen bestimmten Abstand von der Kante haben und eine gleichmäßige Breite und Tiefe aufweisen. Dieses Ergebnis kann einerseits mit einer Tischkreissäge oder einer Oberfräse erzielt werden, aber auch mit einem Nuthobel. Dieser kommt zum Einsatz, wenn es sich darum handelt, die Nut für eine Füllung in einer Rahmenkonstruktion, für Schubladenböden oder Schrankrückwänden herzustellen. Der Länge der Nut sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ein Vorteil der Arbeit mit einem Nuthobel besteht darin, dass man keine Maschinen anschaffen muss, und natürlich fällt die Belastung durch Lärm ganz weg. Zudem geht das arbeiten mit einem Nuthobel mit einer gewissen Übung recht schnell, bei kürzeren oder einzelnen Nuten lohnt sich die Maschine zeitlich eventuell gar nicht.

Aufbau eines Nuthobels

Der Nuthobel besitzt einen schmalen Körper, an dessen einer Seite ein Falz dem Hobeleisen Platz bietet. Seitlich befindet sich ein Anschlag, der den Abstand der Nut von der Kante reguliert. Für den Hobelkörper sind verschieden breite Messer lieferbar, denn jedes Messer kann nur die Minimalbreite der Nut herstellen. Allerdings kann man breitere Nuten mit schmalen Eisen Hobeln, indem man den Anschlag versetzt. Wer dies häufig tut, ist jedoch gut beraten, ein breiteres Messer anzuschaffen. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Einstellmöglichkeiten etwas. Da der Nuthobel nicht symmetrisch ist, sind sowohl Varianten für Rechtshänder als auch für Linkshänder erhältlich. Auch je nach Hersteller unterscheiden sich Form, Größe und Material des Hobels. Neben den traditionellen Hobeln mit Holzkörper und Keilwiderlager finden Sie auch Nuthobel mit Metallkörper und Feineinstellung in Form von Stellschrauben. Dabei ist schwer zu sagen, ob die eine gegenüber den anderen einen klaren Vorteil bieten. Am besten wählen Sie den Nuthobel, der Ihnen persönlich am besten liegt.