Gehrungslade kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Eine Gehrungslade, auch Schneidlade genannt, gehört zu einer gut ausgestatteten Werkstatt dazu. Sie ist nützlich, um Leisten auf Gehrung zu schneiden, sowohl, wenn es darum geht, eine Wohnung mit Sockelleisten auszustatten, als auch im Modellbau oder bei der Restaurierung.

Connex Schneidlade 240 x 60 x 35 mm Mehrschicht-Holz, COX821240
Preis: € 5,99 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DECOSA Gehrungslade MDF, braun, 1 Stück
Preis: € 22,90 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Augusta Feinsägen Set 2-teilig mit Kunststoffgehrungslade 250 mm, 2225 SET AMA
Preis: € 7,32 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
CON:P CP822702 Schneidladen-Set, Feinsäge 250 mm
Preis: € 14,06 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2021 um 4:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verwendung von Gehrungsladen

Gehrungsladen sind sehr einfache Objekte. Sie sehen aus wie ein langes U oder V und sind mit schrägen Einschnitten versehen. Wenn Sie eine Leiste mit einer Gehrung (einem Winkel) versehen möchten, legen Sie es in die Lade, halten oder spannen es fest und ziehen die Säge durch die vorhandenen schrägen Einschnitte. So gelingt Ihnen ein 45°-Winkel, beispielsweise an einer Sockelleiste, garantiert. Auch Kabelkanäle aus Kunststoff können Sie auf diese Art sauber zuschneiden. Neben den Führungen für den 45°-Winkel besitzen Gehrungsladen in der Regel auch eine Führung für gerade Schnitte im 90°-Winkel. Der einzige Nachteil einer Gehrungslade ist, dass nur relativ schmale Leisten gesägt werden können, in der Regel bis 50 mm Dicke oder Breite, bei besseren Geräten bis 70 mm.

Arten von Gehrungsladen

Auf dem Markt sind viele Arten von Gehrungsladen erhältlich. Die einfachsten bestehen aus Holz oder MDF-Platte. Sie sind nicht sehr teuer (10 bis 20 Euro) und eignen sich für Heimwerker oder Kinder, die gelegentlich eine Leiste schneiden. Wer die Gehrungslade öfter nutz, sollte aber zu einem qualitativ hochwertigeren Modell aus Kunststoff oder Metall greifen. Das hat vor allem mit der Abnutzung zu tun: Wird die Säge zu oft durch einen Schlitz in Holz oder MDF-Platt gezogen, erweitert dieser sich, die Gehrungen fallen nach einiger Zeit nicht mehr exakt aus. Es sind auch Varianten erhältlich, die nicht nur 45°-Winkel zulassen, sondern durch eine Drehscheibe stufenlos einstellbar sind. Solche Geräte lassen sich auch als Schmiege einsetzen – dadurch bestimmen sie den Winkel, den Sie später schneiden müssen automatisch. Der Preis liegt etwas höher, ab 30 Euro. Solche Gehrungsladen lohnen sich da, wo es nicht um einheitliche 45°-Winkel geht, sondern um solche mit Abweichungen, beispielsweise bei der Renovierung oder Restaurierung.