Rundfeilen kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Eine Rundfeile sollte in keiner Werkstatt fehlen. Zwar ist diese Feile vor allem für spezielle Einsätze wie das Ausfeilen von Bohrungen oder das Schärfen von Sägeketten geeignet, aber es kommt eben immer wieder vor, dass man das machen muss.

Größen und Einsatzgebiete

Rundfeilen sind, wie der Name sagt, ganz rund. Es gibt sie in unterschiedlichen Durchmessern, von 10 mm bis 1,5 mm. Manche rundfeilen haben über die ganze Länge fast denselben Durchmesser, andere wiederum verjüngen sich Richtung Spitze sehr stark. Die rundfeile ist das perfekte Werkzeug, wenn Sie eine Bohrung in einem Werkstück bearbeiten oder leicht vergrößern wollen. Das zweite große Einsatzgebiet ist das Schärfen von Sägeketten. Solche Rundfeilen werden auch als Kettensägen-Feilen bezeichnet, weil sie einen ganz bestimmten Durchmesser haben. Je nach Teilung der Kette müssen sie nämlich Feine Feile in entsprechender Größe verwenden. Für eine Sägekette mit Teilung 1/4″ verwenden Sie eine Rundfeile mit 4,0 mm Durchmesser, für eine Kette mit Teilung 3/8″ dagegen eine Feile mit 5,2 mm Durchmesser. Die Hersteller markieren normalerweise mit einer Kennzimmer an der Sägekette, welche Teilung vorliegt. Alternativ lässt sich die Teilung ermitteln, indem Sie den Abstand zwischen einem Nietbolzen an der Kette und dem übernächsten messen und das Ergebnis anschließend durch zwei teilen.

Rundfeile mit oder ohne Heft

Wie alle anderen Feilen auch, haben Rundfeilen eine Angel, die optimalerweise in einem Heft steckt. Manche Rundfeilen werden komplett mit Heft verkauft, in einigen Geschäften gibt es aber Rundfeilen und Hefte separat. Dann können Sie selbst auswählen, welches Heft Ihnen am besten passt. Hefte sind aus Holz oder aus Kunststoff erhältlich. Vor allem die teuren Kunststoffhefte liegen sehr gut in der Hand und verursachen auch bei intensivem Arbeiten keine Blasen. Die sehr kleinen Präzisionsfeilen werden teilweise auch mit einem schmalen Griff aus Metall, einer sogenannten Griffangel, verkauft. Für sie ist kein separates Heft notwendig.