Schlangenbohrer kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Schlangenbohrer sind meist sehr lange Bohrer. Mit Ihnen können Sie Löcher bis 60 cm Tiefe bohren. Für Durchgangslöcher in dicken Balken sind Schlangenbohrer deshalb sehr gut geeignet. Aufgrund ihrer speziellen Bauart unterscheiden sie sich von herkömmlichen Spiralbohrern.

Besonderheiten von Schlangenbohrern

Schlangenbohrer unterscheiden sich von Spiralbohrern dadurch, dass sie nur eine Spannut besitzen, durch die die Späne beim Bohren nach oben und aus dem Loch transportiert werden. Das ist nötig, weil Schlangenbohrer zum Bohren sehr tiefer Löcher geeignet sind. Würden sie wie Spiralbohrer zwei schmale Spannuten besitzen, würde sich das herausgebohrte Holz irgendwo auf dem Weg nach oben festsetzen und nicht nur den Bohrer verstopfen, sondern zu Überhitzung des Metalls führen. Die zweite Besonderheit der Schlangenbohrer ist ihre Zentrierspitze, die mit einem Gewinde ausgestattet ist. Dadurch zieht sich der Bohrer von selbst ins Holz, Sie müssen also keinen Druck ausüben. Das ist besonders bei sehr langen Schlangenbohrern wichtig, weil sie unter zu hohem Druck verlaufen, brechen oder sich verbiegen könnten.

Verwendung von Schlangenbohrern

Bei der Verwendung eines Schlangenbohrers sollten Sie mit langsamen Drehzahlen arbeiten. Dadurch wird ein zu hohes Aufkommen von Hitze vermieden. Sehr lange Schlangenbohrer neigen dazu, zu verlaufen. Das heißt, das Bohrloch wird nicht gerade, sondern leicht schräg. Das können Sie ebenso mit Reduzieren der Drehzahl verhindern. Bohren Sie sehr tiefe Löcher, sollten Sie zudem den Bohrer regelmäßig ein Stück (nicht ganz!) herausziehen, damit die Späne besser herausfallen können. Denn auch wenn die Spannut des Schlangenbohrers für einen guten Spänetransport sorgt, kann sich das ausgebohrte Holz trotzdem festsetzen, vor allem, wenn es sehr harzig ist. Herkömmliche Schlangenbohrer sind für gängige einheimische Holzarten gedacht. Für sehr hartes Holz, beispielsweise einige Tropenholzarten, gibt es spezielle Schlangenbohrer, die so aufgebaut sind, dass sich möglichst wenig Wärme im Loch entwickelt.

Hohe Kosten

Schlangenbohrer sind spezielle Bohrer und deshalb nicht günstig. Vor allem gilt: Je länger der Bohrer ist, desto höher ist der Preis. Kaufen Sie beispielsweise ein Set von relativ kurzen Schlangenbohrern mit 360 mm Länge und unterschiedlichen Durchmessern, bezahlen Sie für sechs Bohrer schnell 60 Euro. Ein einzelner extra langer Schlangenbohrer von 650 mm Länge kostet mit einem Durchmesser von 10 mm dagegen etwa 15 Euro, bei sehr großen Durchmessern von 30 mm oder 40 mm sogar 75 Euro oder 200 Euro.