Halbrundfeilen kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Halbrundfeilen sind wohl die am häufigsten gekauften Feilen. Sie sind universell einsetzbar, weil sie eine gerade und eine runde Seite haben, also zwei Feilenformen in einem Werkzeug vereinen.

Einsatzgebiete von Halbrundfeilen

Halbrundfeilen können zum Glätten der Werkstoffoberfläche nach dem Raspeln eingesetzt werden. Damit bildet die Arbeit mit der Feile den Zwischenschritt zwischen der Materialabnahme und dem endgültigen Glätten mit Schleifpapier (bei weichen Materialien wie Holz, Horn, Kunststoff, Stein). Bei der Holzbearbeitung werden Feilen eigentlich nur eingesetzt, wenn keine maschinelle Nachbearbeitung des Werkstücks erfolgt. Soll das Stück mit einer Schleifmaschine geglättet werden, können Sie auf das Feilen verzichten und stattdessen zu grobem Schleifpapier greifen. Überhaupt sollten Sie, wenn Sie mit der Feile Holz bearbeiten möchten, ein gröberes Werkzeug zur Hand nehmen. Kleine, sehr feine Feilen setzten sich mit weichem Material schnell zu und sind eher für Metall geeignet. Und hier sind wir bei dem Einsatzgebiet, für das sich Feilen am besten eignen: das Bearbeiten von Metall. Egal, ob nur ein Grat entfernt werden muss, ob Sie viel Material abnehmen oder Sie ein Teil einpassen möchten- die Feile ist das Werkzeug, ohne das Metallwerker nicht auskommen. Tatsächlich wird aber meist der flache Teil der Halbrundfeile verwendet, weil mit ihm sowohl konvexe als auch gerade Flächen bearbeitet werden können. Die halbrunde Seit der Halbrundfeile dient der Herstellung und Ausarbeitung von Vertiefungen.

Eigenschaften von Halbrundfeilen

Halbrundfeilen gibt es in unterschiedlichen Größen. Auch hier zeigt sich der Verwendungszweck: die langen Feilen mit dem Griff, der angenehm in der Hand liegt, sind eher für große Werkstücke geeignet, während kleine, schmale Halbrundfeilen bei sehr präzisen Arbeiten zum Einsatz kommen. Halbrundfeilen können Sie einzeln kaufen, manche Marken bieten aber auch Sätze an, beispielsweise ein Set bestehend aus Halbrundfeile und Halbrundraspel, oder mehrere Feilenarten im Set. Der Hieb der Feilen wird in mehrere Kategorien unterteilt. Feilen mit Einhieb sind für Holz und weiches Metall geeignet, mit Kreuzhieb-Feilen dagegen bearbeiten Sie härteres Metall. Für gehärtetes Metall kommen Diamant-Feilen infrage, weil das Werkzeug härter sein muss, als das Material, das damit bearbeitet wird.