Fasefräser kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Fasefräser werden zum Fräsen einer Fase verwendet. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Winkeln.

Eigenschaften der Fase

Eine Fase kann man fast überall gebrauchen. Sei es, um einer Kante die Schärfe zu nehmen, das Einführen eines Bretts in eine Nut zu vereinfachen, oder als Gestaltungselement. Größere verleimte Oberflächen können beispielsweise strukturiert werden, indem eine Fase an der Leimfuge die einzelnen Bretter hervorhebt, aber auch Fenster- und Türrahmen und Möbel können – anstatt mit einer Rundung oder einem Profil – mit einer Fase versehen werden. Die Fläche der Fase steht normalerweise im 45°-Winkel zur Oberfläche. Entsprechend ist das Werkzeug gebaut. Es gibt aber auch Fräser mit einer anderen Gradzahl, zum Beispiel 10°, 15°, 25°, 30°. Je kleiner die Zahl ist, desto steiler fällt die Fase von der Oberfläche her gesehen aus. Diese Art Fase verwendet man hauptsächlich zu optischen Gestaltung.

Fasefräser für Tischfräse und Oberfräse

Die Fasefräser besitzen unterschiedliche Größen, die jedoch je für vielerlei Fasenmaße geeignet sind. Fasefräser für die Oberfräse besitzen feststehende Messer und unten einen Anlaufring. So kann die Größe der Fase mit Hilfe der Tiefeneinstellung des Fräsers vorgenommen werden. Fasenfräser, die keinen Anlaufring, sondern nur eine Spitze besitzen, werden mit einem Anschlag verwendet. Mit einem Fräser für eine Tischfräse können auch unterschiedlich große Fasen gefräst werden. In diesem Fall wird die Größe mit Tiefenanschlag und Höhenverstellung reguliert. 45°-Fasefräser für Tischfräsen eignen sich auch dazu, Gehrungen anzufräsen. Dabei sollten Sie jedoch besondere Vorsicht walten lassen, damit das Holz nicht ausreißt.

Hinweise zum Fräsen einer Fase

Fasenfräser eignen sich zum Bearbeiten unterschiedlicher Materialien, egal ob Massivholz, Sperrholz, Holzwerkstoffe wie Spanplatten und MDF, Kunststoff und in manchen Fällen auch Alu. Da der rotierende Fräser leichte Einschläge in der Fase hinterlässt, muss diese – sofern sie am Schluss sichtbar ist – von Hand nachgeschliffen werden.