Werkzeugwagen kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Wohin mit dem vielen Werkzeug in der Werkstatt? Hier ist die Lösung des Problems: der Werkzeugwagen. Dort können Sie Ihr gesamtes Werkzeug übersichtlich aufbewahren – und sogar leicht an andere Orte transportieren.

Arebos Werkstattwagen 4 Fächer großes Fach/mit Antirutschmatten / 2 Rollen mit Feststellbremse (Schwarz)
Preis: € 99,99 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Werkzeugwagen Werkstattwagen Werkzeugkasten Werkzeugkiste Werkzeug m. Schaumeinlagen
Preis: € 549,99 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Werkzeugwagen Werkstattwagen Werkzeugkasten Werkzeugkiste Werkzeug 220 tlg.
Preis: € 339,99 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2021 um 4:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lohnt sich der Werkzeugwagen?

Jeder Handwerker geht mit seinem Werkzeug anders um. In manchen Werkstätten befindet sich eine große Kiste bei der Werkbank, in der die wichtigsten Werkzeuge übersichtlich verstaut werden. Manch einer schätzt aber auch den Werkzeugwagen, weil er mobil ist. So können Sie Ihr Werkzeug bei Bedarf in eine andere Ecke bringen, beispielsweise um den Boden zu reinigen oder um das Werkzeug an einem anderen Platz als der Hobelbank griffbereit zu haben. Ob sich das lohnt, hängt von den Gegebenheiten der Werkstatt ab. Ein relativ ebener Boden ist auf jeden Fall Voraussetzung, sonst ist es zu schwierig, den Wagen zu bewegen.

Ausführungen von Werkzeugwagen

Werkzeugwagen oder Werkstattwagen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Manche sind tatsächlich nur für die Aufbewahrung von Werkzeug gedacht. Sie besitzen mehrere Schubladen übereinander, bei anderen lassen sich die Laden nach vorne klappen. So wird das Werkzeug überschaubarer präsentiert. Die erste Variante ist die günstigste. Solche Werkzeugwagen sind schon für etwa 100 Euro erhältlich. Der Wagen mit den ausklappbaren Laden ist etwa dreimal so teuer. Neben diesen einfachen Ausführungen werden Werkzeugwagen hergestellt, die noch andere Funktionen haben. Beispielsweise gibt es solche, die neben den Schubladen mit offenen Ablagen oder einem Schränkchen ausgestattet sind, oder stabile Werkstattwagen mit Arbeitsplatte aus Holz. Solche Modelle kosten bis zu 1000 Euro.

Darauf müssen Sie achten

Wie Sie oben lesen können, ist Werkstattwagen nicht gleich Werkstattwagen. Welche Variante Sie wählen, hängt natürlich davon ab, was Sie benötigen. Auf eines sollten Sie aber achten: die Rollen. Sie sind quasi das Herzstück des Wagens, ansonsten könnte man ihn ja nicht bewegen. Werkzeug ist sehr schwer, vor allem, wenn es in einer bestimmten Menge gelagert wird. Dadurch werden die Rollen in Mitleidenschaft gezogen, besonders, wenn der Boden der Werkstatt kleine Unebenheiten aufweist. Achten Sie beim Kauf daher lieber auf die Qualität als auf den Preis, damit der Wagen lange Zeit mobil bleibt.