Einhandhobel kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Wie der Name sagt, werden Einhandhobel mit einer Hand geführt. Das ist praktisch, denn manche Arbeitsgänge an einem Stück Holz sind von solch filigraner Natur, dass herkömmliche Werkzeuge nicht das gewünschte Ergebnis liefern. Oder eine Montagearbeit erfordert der Zugänglichkeit des zu bearbeitenden Teils wegen die Arbeit mit einem von nur einer Hand geführten Hobel. 

Die Merkmale von Einhandhobeln

Einhandhobel sind keine Spezialhobel, sondern dem Arbeiten mit einer Hand angepasste Hobel für unterschiedliche Tätigkeiten wie nachträglich eine Kante zu glätten oder zu fasen, filigrane Bauteile zu bearbeiten. Was den Einhandhobel von zweihändig geführten Hobeln optisch unterscheidet, ist die Tatsache, dass er kein vorderes Horn als Griff besitzt, sondern nur hinten eine Einbuchtung oder Auflagefläche für die Hand. Die Größe von Einhandhobeln kann stark variieren, jedoch sind sie in der Regel etwas kleiner als herkömmliche Hobel. Einhandhobel gibt es sowohl als Hobel mit Holzkörper, als auch in der Variante aus Metall. Das Hobeleisen wird mit Hilfe einer Stellschraube eingestellt. Einhandhobel sind sehr gut ausbalanciert und meist relativ leicht, damit genaues Arbeiten mit nur einer Hand möglich ist.

Einhandhobel im Einsatz

Es gibt nicht allzu viele Bereiche, in denen der Einsatz eines Einhandhobels wirklich nötig ist. Doch gerade im Instrumentenbau oder in der Montage ist der Einhandhobel ein wertvolles Werkzeug. Er lohnt sich vor allem dann, wenn Sie viel mit Handhobeln arbeiten. Damit der Einhandhobel richtig funktioniert, ist es wichtig, dass das Hobeleisen sehr scharf und die Spandicke perfekt reguliert ist. Denn sollte dies nicht der Fall sein, kann es passieren, dass der Hobel plötzlich stockt und, weil er nur mit einer Hand geführt wird, eine Scharte im Holz hinterlässt. Eine Regel, die Sie beachten sollten, damit das Messer nicht unnötig schnell stumpf oder schartig wird, ist, dass ein Hobel nie auf der Unterseite abgestellt wird. Am besten lagert man ihn auf die Seite gelegt. Damit die verschiedenen Metallteile nicht korrodieren, sollte der Raum, in dem der Hobel aufbewahrt wird, nicht zu feucht sein.