Furnierschabhobel kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Furnierschabhobel sind eine spezielle Form der Schabhobel. Sie werden für die allerfeinsten Arbeiten verwendet.

KUNZ Furnierschabhobel, 80
B0034YXWWM

Zum Angebot42,64€


Furnierschabhobel aus Grauguß 70 mm
B004VQ8TMK

Zum Angebot47,90€


Ziehklinge, Breite 70 mm für Furnierschabhobel 547
B004VQ7MZU

Zum Angebot12,90€


Silverline 633515 Schweifhobel, 250 mm Gewölbte Sohle
B000LFXM9K

Zum Angebot4,81€


KUNZ Sonstige Werkzeuge, 123
B0034YT5QY

Zum Angebot24,79€


ECE Hobel aus Metall Furnierschabhobel Länge 280 mm 80
B01E8LU4JI

Zum Angebot49,44€


Verwendung des Furnierschabhobels

Furnieren ist die beste Methode, um wertvolles Material zu sparen. Doch stellt sich die Frage, mit welchem Werkzeug eine so dünne beschichtete Oberfläche fein bearbeitet werden kann. Schleifmaschine und Schleifpapier sind eine Antwort. Eine weitere Möglichkeit ist jedoch der Furnierschabhobel. Mit diesem Werkzeug werden feinste Späne von der Oberfläche abgezogen. Eine mit einem Hobel bearbeitete Oberfläche weist ganz andere Qualitäten auf als eine geschliffene Oberfläche. Die Holzfasern werden beim Hobeln nämlich geschnitten und nicht abgerissen, wodurch das Holz einen gewissen Glanz behält und die Maserung klarer zum Vorschein tritt. Zudem nimmt gehobeltes Holz bei der Oberflächenbehandlung weniger Material auf und wird nicht rau. Die Vorteile, eine gehobelten Oberfläche liegt also auf der Hand. Wichtig ist nur, dass Sie mit dem Furnierschabhobel sehr vorsichtig arbeiten. Übrigens eignet sich der Furnierschabhobel nicht nur für furnierte Flächen. Bei besonders verwachsenem Holz kann er ebenso eingesetzt werden, wenn herkömmliche Hobel aufgrund des ständig wechselnden Faserverlaufs das Holz einreißen. Ein alternativer aber durchaus sinnvoller Verwendungszweck ist das Säubern der Hobelbank, wenn zum Beispiel eingetrocknete Leimreste zu entfernen sind oder die Oberfläche geglättet werden soll.

Merkmale des Furnierschabhobels

Die Merkmale des Furnierschabhobels unterscheiden sich je nach Hersteller leicht. Die Eisenbreite liegt meist bei 70 mm. Das Eisen ist also breiter als bei allen anderen Hobeln. Die Klinge liegt zwischen den beiden Griffen und wird ziehend geführt. Die Sohle ist breiter als bei herkömmlichen Schabhobeln und sorgt dafür, dass der Hobel nicht kippt und so Scharten im empfindlichen Furnier hinterlässt. Die meisten Furnierschabhobel bestehen komplett aus Metall, einige wenige Varianten besitzen einen kleinen Holzkörper. Die Klinge des Furnierschabhobels sollte unbedingt gut geschärft sein. Sie ähnelt einer Ziehklinge und wird mit Hilfe von Schrauben ausgerichtet. So wird gewährleistet, dass sie nur feinstes Material abträgt.