Ziehklingen kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Ziehklingen sind sehr spezielle Werkzeuge des Bildhauerhandwerks. Denn wie der Name sagt, werden sie weder zum Hauen noch zum Schnitzen verwendet, sie sind auch keine Messer. Sie dienen dazu, Oberflächen zu glätten.

Die Eigenschaften der Ziehklingen

Ziehklingen sind dünne Metallscheiben ohne Griff oder Heft, die dazu dienen, die Holzoberfläche zu glätten. Die für eine geschnitzte Oberfläche typischen Kerben verschwinden dabei. Anders als Schleifpapier schneiden die Ziehklingen mit ihrer Klinge die Holzfasern (es entstehen winzige Späne) und reißen sie nicht ab. So entsteht eine glatte Oberfläche, deren Fasern nach der Behandlung mit Lack oder Öl nicht aufstehen. Ziehklingen gibt es in verschiedenen Formen. Zum einen sind rechteckige Ziehklingen erhältlich, die für das Glätten von geraden oder gewölbten Flächen geeignet sind. Andere Ziehklingen weisen eine hohle Rundung auf, mit der runde Werkstücke, zum Beispiel Stäbe glattgezogen werden. Ziehklingen mit konvexer Rundung sind für Vertiefungen gedacht, zum Beispiel bei holzschalen oder Löffeln. Eine mit einer Ziehklinge bearbeitete Oberfläche lässt sich auch mit Schleifpapier einfach endbearbeiten. Ziehklingen sind als Satz oder einzeln erhältlich.

Einsatz von Ziehklingen

Da die Ziehklinge sehr feine Späne abnimmt, muss die Oberfläche vorher so gestaltet sein, wie sie gegen Ende etwa aussehen soll. Denn der Arbeitsaufwand, mit einer Ziehklinge größere Mengen Holz abzunehmen, um Unebenheiten auszugleichen, lohnt sich nicht. Ziehklingen sollten nicht mit den ähnlich klingenden Ziehmessern verwechselt werden, die eine gegenteilige Aufgabe haben, nämlich größere Schichten Holz abzutragen. Wie bei allen anderen Bildhauerwerkzeugen auch, müssen Sie bei der Verwendung von Ziehklingen darauf achten, dass Sie immer in Faserrichtung arbeiten. Zieht man die Ziehklinge gegen die Faser, reißt das Holz leicht aus und die Oberfläche wird rau. Bei manchen Holzarten ist es nicht so leicht, den Faserverlauf zu erkennen, weil diese auch in Längsrichtung wechseln kann (besonders bei Obsthölzern, oder wenn das Holz viele Äste aufweist). In diesem Fall müssen Sie zu Beginn vorsichtig probieren, bis Sie die richtige Richtung finden.