Reformputzhobel kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Ein Putzhobel dient dem abschließenden Bearbeiten einer Holzoberfläche (Putzen), wenn keine Form- oder Maßänderung mehr stattfindet. Er kann für Massivholz, aber auch für furnierte Oberflächen eingesetzt werden.

Die Besonderheiten des Reformputzhobels

Putzhobel weisen ein etwas steiler zur Oberfläche stehenden Eisen auf als Hobel, mit denen viel Material abgenommen wird. Die Späne sind dadurch um einiges feiner. Wenn man sehr sauber arbeitet, kann die Oberfläche am Schluss so belassen werden, das Schleifen erübrigt sich also. Die Besonderheit des Reformputzhobels ist das verstellbare Hobelmaul (die Öffnung, aus der das Hobeleisen austritt). Dies geschieht über eine verschiebbare Platte in der Hobelsohle. Vor allem bei sehr feinen Arbeiten, ist die Möglichkeit, das Hobelmaul zu verkleinern, ein besonderer Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Putzhobel. Die Eisen sind mit Hilfe einer Stellschraube präzise einstellbar. Reformputzhobel liegen ihrer ergonomisch geformten Griffe wegen perfekt in der Hand. Es gibt sogar Varianten, die speziell für Rechts- oder Linkshänder konzipiert werden, indem das Horn (der vordere Griff) asymmetrisch montiert wird. Das ist sinnvoll, denn ein Hobel ist ein sehr persönliches Werkzeug, die Vorlieben, Ansprüche und Bedürfnisse sind bei jedem Handwerker unterschiedlich. Reformputzhobel gibt es in verschiedenen Preisklassen. Das liegt teilweise am Material, aus dem die Hobelsohle gemacht ist (Weißbuche ist als europäisches Hartholz etwas günstiger als das amerikanische, überaus abriebfeste Pockholz), aber auch am Verstellsystem des Hobeleisens, das sich je nach Hersteller unterscheidet.

Verwendung des Reformputzhobels

Für die Endbearbeitung einer Holzoberfläche mit dem Reformputzhobel ist – besonders bei Furnier – großes handwerkliches Geschick nötig. Das erfordert zwar einige Übung, das Ergebnis ist aber absolut überzeugend. Denn eine gehobelte Oberfläche weist gegenüber einer geschliffenen ganz andere Eigenschaften auf: die Fasern werden beim Hobeln geschnitten, nicht gerissen, die Oberfläche wirkt dadurch glänzender, nimmt bei der Behandlung mit Lack oder Öl weniger Material auf und wird weniger rau. Damit dieser Effekt erzielt wird, ist es sehr wichtig, dass das Hobeleisen absolut scharf ist. Zudem muss sehr genau auf den Faserverlauf des Werkstücks geachtet werden, damit das Holz nicht ausreißt. Allerdings erzielt der Reformputzhobel bei fachgerechter Handhabung auch bei unregelmäßigem Faserverlauf sehr gute Ergebnisse.