Flachzahn-Sägeblätter kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Wer viel grobes Holz sägt, beispielsweise Brennholz schneidet oder Bretter auftrennt, ist mit einer Kreissäge mit Flachzahn-Sägeblatt sehr gut beraten. Sie besitzen spezielle Eigenschaften, die sie von anderen Sägeblättern unterscheiden.

Stehle HW ZFL Zuschneid-Kreissägeblatt 250x3,2/2,2x30mm Z=18 Flachzahn mit Spandickenbegrenzung
Preis: € 54,12 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stehle HW Mega-Steel Metall-Kappkreissägeblatt 216x1,8/1,4x30mm Z=56 Trapez-Flachzahn
Preis: € 75,86 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2021 um 4:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Eigenschaften von Flachzahn-Sägeblättern

Flachzahn-Sägeblätter besitzen, wie der Name sagt, flache Zähne. Diese bestehen aus Hartmetall (HM) und werden auf das eigentliche Sägeblatt aufgelötet. Dadurch entsteht ein robustes Sägeblatt mit hoher Standzeit. Flachzahn-Sägeblätter besitzen im Vergleich zu anderen Kreissägeblättern weniger Zähne und sind daher für grobe Holzarbeiten gedacht. Besonders beim Schneiden in Längsrichtung kommen sie zum Einsatz, beispielsweise wenn es darum geht, Bretter aufzutrennen oder zu besäumen, aber auch, um sie grob auf Breite zu schneiden. Die grobe Zahnung hat den Vorteil dass das Sägeblatt nicht verklebt und sehr kraftvoll ist, auch bei dickem Material. Sie Produzieren eine grobe Schnittfläche, die, zumindest wenn Sie Holz für Möbel schneiden, noch stark nachbearbeitet werden muss. Für das Schneiden in Querrichtung sind diese Sägeblätter weniger geeignet, da das Holz stark ausreißen würde. Bei Brennholz ist dieser Aspekt weniger wichtig, weshalb Flachzahn-Sägeblätter häufig auch dafür verwendet werden.

Bedienung von Flachzahn-Sägeblättern

Flachzahn-Sägeblätter sollten Sie nur in Verbindung mit stärkerem, grobem Material anwenden. Für Holzwerkstoffe wie Spanplatten oder MDF-Platten sind sie nicht geeignet, weil die Schnittqualität nicht ausreichend ist. Vor allem dünne Platten bringen sie dazu, zu vibrieren, wodurch Ausrisse entstehen. Eine Alternative zu Flachzahn-Sägeblättern sind in diesem Fall Wechselzahn-Sägeblätter. Auch mit diesen können Sie Brennholz in Querrichtung schneiden, für den Zuschnitt von Holzwerkstoffen und Brettern in Querrichtung sind sie auf jeden Fall besser geeignet.