Trennsäge kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Trennsägen sind selten gewordene Sägen. Sie dienen nämlich vornehmlich dazu, Bretter in Längsrichtung zu bearbeiten, und das macht man heutzutage mit der Maschine.

Kohlebürsten Kohlen für Festool Handkreissäge Trennsäge Säge 482007 6,3x8x16mm
Preis: € 7,94 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Scheppach Redstone MT100 Trennschneide Metallsäge Metalltrennsäge 230V wie MT140 (Graurot)
Preis: € 89,90 Jetzt zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2021 um 1:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Merkmale und Einsatz der Trennsäge

Aufgrund ihrer Zahnform sind Trennsägen vornehmlich dazu geeignet, lange Schnitte in Faserrichtung zu machen oder Bretter in Längsrichtung zu halbieren. Letzteres nennt man Auftrennen, daher hat die Trennsäge ihren Namen. Im Prinzip eignet sie sich auch, die Außenseite des Bretts von der Rinde zu befreien und eine gerade Kante zu schaffen. Diesen Arbeitsgang nennt man Besäumen. Natürlich gibt es heute für das Bearbeiten von Holz in Längsrichtung Maschinen wie Tisch- oder Handkreissägen. Doch mancher Handwerker legt noch immer Wert darauf, diese Arbeit manuell zu machen. Zum einen hat man so ein besseres Gefühl für das Holz und den Sägevorgang, außerdem fällt die Lärmbelästigung weg. Es fällt auch viel weniger Staub an, als beim Arbeiten mit einer Maschine. Trennsägen besitzen keinen Rücken und laufen vorne spitz zu. So taucht die Säge mühelos in de Holzoberfläche ein. Da die Trennsäge ein Blatt mit recht grober Zahnung besitzt, eignet sie sich nicht für feine Schnitte in Querrichtung. Die Zähne der Trennsäge sind geschränkt, der Sägeschnitt ist also breiter als das Blatt dick. Deshalb klemmt die Trennsäge auch bei langen Schnitten nicht im Holz fest. Sollten Sie gerade keine Trennsäge zur Hand haben, ist es alternativ möglich, einen Fuchsschwanz für diese Art Arbeit zu verwenden. Um ein Brett aufzutrennen legen Sie es am besten auf niedrige Böcke oder auf zwei Längsbalken. Die Unterseite muss frei sein. Zudem ist die Arbeitshöhe hier für eine gesunde Haltung beim Sägen entscheidend. Noch ein kleiner Tipp für das Auftrennen eines Bretts von Hand: Holz steht durch den Trocknungsvorgang und den nicht immer regelmäßigen Faserverlauf meist unter Spannung, es ist also möglich, dass sich der Sägeschnitt nach einer gewissen Länge oben wieder schließt. Das erschwert die Arbeit sehr. Damit die Trennsäge trotzdem frei läuft, hilft es, einen kleinen Keil in den Sägeschnitt zu stecken. Er verhindert, das Schließen des Sägeschnitts.