Astsäge kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Astsägen sind das perfekte Werkzeug für den Gärtner. Sie sind handlich und, weil nicht elektrisch betrieben, vor allem geeignet für den Einsatz in Wohngebieten oder in weitläufigen Flächen, wo die Stromversorgung problematisch ist. 

Merkmale und Einsatz von Astsägen

Astsägen sind in der Regel Klappsägen, das heißt, sie besitzen keinen Bügel, sondern ein Sägeblatt, das durch einen Klappmechanismus in eine Nut im Griff geschoben oder geklappt wird. Diese Bauweise hat mehrere Vorteile: Zum einen können die Astsägen so sicher transportiert und für eine Arbeitspause zugeklappt und einfach abgelegt werden. Zum anderen sind sie sehr schmale Werkzeuge, mit denen es sich auch in Baumkronen arbeiten lässt, in denen die Äste so dicht stehen, dass zum Beispiel für Bügelsägen kein Platz ist. Astsägen unterscheiden sich je nach Hersteller und Verwendung etwas, zum Beispiel was die Zahnteilung betrifft – für dünne Äste ist eine feinere Zahnteilung praktisch, für dickere Äste und kleine Bäume dagegen eine gröbere -, aber auch hinsichtlich des Griffes. Es lohnt sich, eine Säge mit ergonomisch mit geformten Griff zu kaufen, denn das verhindert Blasenbildung und Druckstellen an der Handfläche, besonders, wenn man lange mit der Astsäge arbeitet. Manche Hersteller bieten auch Astsägen an, die mit einem Teleskopstiel ausgerüstet werden können. Das erleichtert das Arbeiten in Baumkronen, denn Sie müssen entweder keine Leiter verwenden (manchmal ist das sehr schwierig, wenn der Baum keinen glatten Stamm aufweist und sehr buschig ist), oder Sie können von der Leiter aus noch höhere Regionen der Krone erreichen, ohne sich durch Klettern zu gefährden. Allerdings sollten Sie beim Arbeiten mit dem Teleskopstiel darauf achten, dass Sie nicht von herabfallenden Ästen getroffen werden. Ein weiterer Sicherheitshinweis: Lassen Sie die Astsäge nie in aufgeklapptem Zustand liegen. Das kann erstens zu Verletzungen führen, vor allem, wenn die Säge zwischen Gras und Blättern nicht sichtbar ist und Sie oder eine andere Person unbeabsichtigt hineintreten oder -greifen. Zum anderen ist es möglich, dass das Sägeblatt wegen Steinen auf dem Boden unscharf wird oder Schaden nimmt. Damit die Säge lange funktioniert und nicht rostet, sollten Sie sie nach der Arbeit im Freien reinigen.