Holzdübel-Set kaufen - Günstige Angebote im Vergleich

Holzdübel braucht man immer wieder, sei es, nur um kurz etwas zu reparieren, oder ein Möbelstück selbst zu bauen. Deshalb ist es immer gut, einen Vorrat an Dübeln zu Hause zu haben. Da man nicht immer voraussagen kann, welche Dübelgröße man als nächstes benötigen wird, bietet es sich an, ein Set zu kaufen.

Die richtige Größe immer parat

Dübelsets bestehen in der Regel aus einer bestimmten Anzahl von Dübeln in den gängigen Dicken 6 mm, 8 mm und 10 mm. Diese sind, wenn man davon ausgeht, dass die Dübeldicke etwa der Hälfte der Dicke der zu verbindenden Holzteile betragen soll, für Platten oder Bretter zwischen 15 mm und 25 mm Dicke geeignet. Wenn es also schnell gehen soll, oder Sie für ein Vorhaben mehrere Arten von Dübeln benötigen, müssen Sie nicht erst im Baumarkt nach dem passenden Dübel suchen, sondern können ihn aus der Box auswählen. Während das Holzdübel-Set in der Regel Dübel in der passenden Dicke bereithält, kann es sein, dass die Länge nicht immer passt. Ist der Dübel zu lang, sägen Sie ihn also einfach ab und fasen das Ende mit einem Buntstiftspitzer an, damit es sich leichter in das Dübelloch einsetzen lässt. Holzdübel-Sets gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Manche sind einfache Boxen mit unterschiedlich dicken Riffeldübeln in größerer Menge, während in anderen Sets eine kleinere Dübelmenge, dafür aber entsprechende Bohrer oder sogar Dübelsetzer und Leim mitgeliefert werden. Welche Variante infrage kommt, hängt davon ab, wie oft und wofür Sie die Dübel benötigen. Dies alles sind entschiedene Vorteile von Dübelsets. Der Nachteil dagegen besteht darin, dass die Sets nur Holzdübel in Standardmaßen und -arten beinhalten. Sollten Sie besonders lange Dübel benötigen, ist eine Dübelstange die einzige Alternative, und auch für dickere oder dünnere Dübel oder sogar Glatt- oder Quelldübel bleibt Ihnen der Weg zum Baumarkt doch nicht erspart.